EcofinConcept GmbH Erneuerbare Energien – Consulting, Projektentwicklung, Investment und Projektvermarktung

Kohle für die Kohle nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Landesverband Erneuerbare Energien NRW

Reiner Priggen (Dipl.-Ing.), Vorsitzender des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) und ehemaliges Mitglied der Kohlekommission:

„Der Ausstieg aus der Kohleverstromung und die 1:1-Umsetzung des Kohlekompromisses sind lange überfällig. Der jetzt vorgelegte Plan der Bundesregierung entspricht allerdings nicht den Vereinbarungen: Wir haben uns in der Kommission darauf geeinigt, dass mit dem Ausstieg aus der Kohle der starke Ausbau der Erneuerbaren Energien verbunden sein muss. Bisher haben Bundes- und Landesregierung aber vor allem Einschränkungen für die Windkraft erlassen und geplant. Diese Blockadepolitik gegen die Energiewende muss endgültig aufgegeben werden. Wir erwarten, dass Bund und Land alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um zügig die Erneuerbaren-Kapazitäten auszubauen.

Bedingung für die vereinbarten Strukturhilfen für die Kohleregionen muss der konkrete und verbindliche Erneuerbaren-Ausbau sein. Einen Plan dafür vermissen wir aber noch immer. Statt Datteln IV anzuwerfen, müssen die abzuschaltenden Kraftwerke im Rheinland durch Wind & Sonne kompensiert werden. Die Kommission hatte das in ihrem Bericht unmissverständlich festgehalten.“

Quelle: LEE NRW e.V., 16.1.2020
www.lee-nrw.de

s. Deutschland befeuert Klimawandel mit australischer Kohle

s. Die Kohle geht, die Erneuerbaren müssen kommen

vgl. NRW zum modernen Energiestandort entwickeln

vgl. Kohle-Beschluss verpflichtet zur Energiewende

vgl. NRW-Initiative für Solarstrom gutes Signal

s. Rekord: Erneuerbare decken 38 Prozent des Stromverbrauchs

vgl. Statement von Dr. Simone Peter, BEE-Präsidentin, zur Diskussion um einen Pfad für den Kohleausstieg

s. Raus aus der Kohle – Rein in die Erneuerbaren

vgl. Erste 750-Kilowatt-Windenergieanlage für den Eigenverbrauch errichtet